Skip to main content

Allergietest beim Arzt

So findest du heraus, ob du allergisch bist

Um herauszufinden, ob du an einer Allergie leidest, solltest du in jedem Fall einen Arzt aufsuchen, der diese diagnostizieren kann. Um Allergien festzustellen, gibt es verschiedene Methoden – erfahre hier das Wichtigste zu den einzelnen Allergietests.

 

Dein Arzt wird je nach Symptomen und Beschwerden unterschiedliche Tests durchführen. Keine Sorge: Die Tests an sich sind nicht schmerzhaft. Es kann jedoch zu leichten Reaktionen wie Hautrötung, Juckreiz, Schwellungen oder auch Atembeschwerden kommen, die nicht angenehm sind, aber dem Arzt wichtige Hinweise auf die Ausprägung deiner Allergie geben.

Arzt berät einen Patienten

Allergietests: Die wichtigsten Testverfahren

Pricktest / Intrakutantest

Prick-, Reibe- oder Scratchtests sind Intrakutantests, bei denen Allergene durch Reiben, Stechen, Ritzen oder Spritzen am Unterarm in die Haut gebracht werden. Nach 20 bis 30 Minuten wird die Haut abgewischt und das Ergebnis abgelesen. Je stärker die Rötung und Quaddelbildung an den Einstichstellen, umso stärker ist die allergische Reaktion.

Pflastertest / Epikutantest

Wer auf Schmuck, Seifen und Kosmetika allergisch reagiert, wird meist mit diesem Verfahren getestet. Der Pflaster- oder Epikutantest findet auf der Hautoberfläche statt; die Testsubstanzen werden mit Spezialpflastern aufgeklebt. Während des Tests darf nicht geduscht oder gebadet werden.

Nach zwei bis drei Tagen wird das Pflaster dann entfernt und der Arzt beurteilt das Ergebnis. Die allergische Reaktion kann Juckreiz, Rötung, Schwellung und sogar Blasenbildung an der gepflasterten Körperstelle hervorrufen (mehr dazu unter Allergiesymptome).

Provokationstest

Bei diesem Test wird die vermutete allergieauslösende Substanz dem Patienten verabreicht und die Wirkung sorgfältig beobachtet. Bei Heuschnupfen werden beispielsweise Augen- oder Nasentropfen mit dem Allergen gegeben; Asthmatiker müssen die Teststoffe inhalieren; Nahrungsmittel- oder Arzneimittelallergiker nehmen die Testsubstanz morgens auf nüchternen Magen ein. Da der Verlauf eines solchen Tests nicht angenehm und nicht genau vorhersehbar ist, erfolgt immer eine Überwachung durch den Arzt.

 

Du warst noch nicht beim Arzt?

Mit unserem Allergie-Selbsttest kannst du online eine erste Einschätzung bekommen, ob du an einer Pollenallergie leidest. Probiere es doch einfach mal aus.

Frau hält Hand an den Kopf und schaut fragend nach oben

 

Weiterführende Informationen:

Über Antihistaminika informieren

Antihistaminika kaufen

Ursachen von Allergien

Über Allergiesymptome

Zu den Allergiearten