Skip to main content

Allergiesymptome

So äußert sich eine Allergie

Brennende Augen, ein kratziger Hals oder juckender Ausschlag: Allergien äußern sich ganz unterschiedlich. Hier findest du einen Überblick über die häufigsten Allergiesymptome.

 

Atemwege

Da Allergene häufig über die Atemluft vom Körper aufgenommen werden, äußert sich eine Allergie zumeist an den Atemwegen, wie beispielsweise in der Nase, im Rachenraum, im Hals, im Kehlkopf, in den Bronchien oder aber auch in der Lunge. Dies ist zum Beispiel häufig bei Heuschnupfen oder einer Hausstauballergie der Fall. Typische Symptome bei einer Allergie sind:

Nase

- Juckreiz in der Nase

- Allergischer Schnupfen (allergische Rhinitis):

- Verstopfte Nase (oft auch einseitig bzw. nur ein Nasenloch)

- Laufende Nase, Dauerschnupfen, Fließschnupfen

- Niesanfälle, Niesattacken

- Nasenpolypen (gutartige Wucherungen der Nasenschleimhaut)

- Chronische Nasennebenhöhlen-Entzündung (Sinusitis)

- Häufiges Nasenbluten

Mundbereich

- Schwellungen an Zunge, Schleimhäuten oder der Lippe

- Verminderter Geruchs- und Geschmackssinn

Rachen und Hals

- Heiserkeit

- Ständiges Räuspern

- Halsschmerzen und Schluckbeschwerden

- Halsentzündungen

- Schwellungen

- Juckreiz im Rachen / Gaumen / Mundraum

Bronchien und Lunge

- Verschleimte Atemwege

- Atembeschwerden

- Bronchitis

- Hustenreiz bzw. trockener Husten

- Pseudokrupp (eine akute Infektion der Atemwege, die vor allem Kinder betrifft)

 

Haut

Die zweithäufigste Stelle unseres Körpers, an der sich Allergiesymptome äußern, ist die Haut. Meist reagiert diese bei Kontakt mit verschiedenen Materialien bzw. Stoffen wie Tierhaaren (Tierallergie), Metallen (Kontaktallergie) oder UV-Strahlen (Sonnenallergie). Dies äußert sich häufig wie folgt:

- Hautreizungen und -rötungen

- Hautentzündungen

- Juckender Hautausschlag bzw. Ekzeme (Kontaktekzem)

- Juckende Hände

- Pickel

- Nesselsucht

 

Augen

Neben den Nasenschleimhäuten sind auch die Bindehäute der Augen sehr häufig von der Allergie betroffen. Bei Heuschnupfen treten zusätzlich zu den Symptomen an der Nase begleitend in 50 - 70%* der Fälle auch Symptome am Auge auf. Typische Symptome einer allergischen Konjunktivitis (Bindehautentzündung) sind:

- Gerötete Augen

- Schwellungen der Augenlider

- Tränende Augen

- Juckende Augen

- Brennende Augen

- Lichtscheu

- Gefühl von trockenen Augen

 

Magen-Darm

Da auch bestimmte Nahrungsmittel Allergien auslösen können, kann sich die Allergie auch durch Magenbeschwerden bemerkbar machen. Häufig hängt eine sogenannte Nahrungsmittelallergie eng mit einer bestehenden Allergie auf Pollen zusammen. So kann es vorkommen, dass du zunächst nur eine Allergie auf Birkenpollen hast und später auch beim Genuss eines Apfels allergisch reagierst (mehr dazu unter Kreuzallergie). Allergien können sich im Magen-Darm-Trakt äußern durch:

- Übelkeit

- Bauchschmerzen und -krämpfe

- Durchfall

- Chronische Erkrankung des Dünndarms (Zöliakie)

 

Bei Zweifel immer zum Arzt

Vermutest du eine Allergie? Dann frage deinen Arzt nach einem Allergietest. Bei diesem Test wird bestimmt, auf welche Stoffe du allergisch reagierst. Im Anschluss kann dir dein Arzt eine geeignete Allergiebehandlung empfehlen.

Arzt berät einen Patienten

 

Für eine erste Einschätzung, ob du an einer Pollenallergie leidest, kannst du auch unseren Allergie-Selbsttest machen.

 

*Canonica GW, Bousquet J, Mullol J, Scadding GK, Virchow JC. A survey of the burden of allergic rhinitis in Europe. Allergy 2007; 62 (suppl 85): 17–25.

 

Weiterführende Informationen:

Zu den Allergiearten

Ursachen von Allergien

Über Antihistaminika informieren

Antihistaminika kaufen